Ein Ausflug nach Holland:  Februar 2007

BLAUSCHWANZ & ZWERGAMMERN  

Normalerweise "twitchen" wir nicht, aber die Nachricht im birdnet und die tollen Fotos von Chris Engelhardt vom Blauschwanz in Zandvoort waren absolut elektrisierend:

"In einem Dünengelände in Zandvoort bei Amsterdam hält sich seit längerem ein BLAUSCHWANZ auf. Er hat dort eine Art Winterrevier eingenommen und wird daher immer in demselben Gelände wiedergefunden. Bei einer Tour nach Holland konnte ich am Samstag diesen extrem seltenen, sehr hübschen und begehrten Vogel selbst bewundern. Unglaublich, wie er ohne große Scheu den Teleobjektiven der angereisten Beobachter bis auf wenige Meter nahe kam.... es war traumhaft !!! Jetzt wieder aus Lübeck grüßt Chris Engelhardt."

Auf der holländischen Seite: http://www.waarneming.nl/wn_details.php?id=2041322 (der Hinweis kam freundlicherweise auch von Chris Engelhardt) ist die genaue Wegbeschreibung zu finden und so fuhren Philipp und ich kurz entschlossen hin. 

(Die Site: http://www.waarneming.nl ist generell interessant, weil sie über aktuelle Beobachtungen von Seltenheiten in Holland informiert). 

Südlich von Zandvoort liegt ein großes Dünengelände, welches von Wasserkanälen durchzogen ist. Unglaublich, einen so kleinen, doch eher unscheinbaren Vogel in so einem Gelände zu entdecken. Der Orni, der den Vogel entdeckt hat kommt aus Sandvoort und geht häufig in dem Gelände mit seinem Hund spazieren. Ist aber dennoch ein unglaublicher Zufall gewesen.

So in etwa sieht es dort aus. 

Zunächst waren wir etwas unsicher, ob wir den Vogel bei den Mengen an dichtem Buschwerk entdecken würden...

...dann zeigte uns ein netter Orni aus Den Haag, wo genau der Vogel zu finden sei. Um den Busch, in dem er sich aufhält, hockten schon einige Fotografen. Der Vogel ließ sich davon absolut nicht irritieren sondern kam bis auf 2 m heran. Dies wurde allerdings durch Mehlwürmer unterstützt, die jemand dabei hatte und ausstreute. An dem Platz hatte man Äste aufgestellt, die als perfekte Sitzwarte für exzellente Fotos dienten und die von dem schönen Vogel auch angenommen wurden. Diese flog er immer wieder an, saß eine ganze Weile recht still, holte sich einen Mehlwurm, flog wieder auf die Sitzwarte, bevor er im Buschwerk für kurze Zeit verschwand. Ein paar Minuten später wiederholte sich das Ganze dann immer wieder. Total verrückt, dass er sich auch durch das ständige Foto-geklicke nicht irritieren ließ.

Im Hintergrund rechts ist übrigens der Entdecker des Vogels mit seinem Hund zu sehen. Auch der Hund störte den kleinen Vogel keineswegs. 

Die nachfolgenden Fotos sind mit einer Nikon D70s und Sigma 300mm Objektiv aufgenommen.

Philipp hat diesmal die Digiskopie übernommen - und wie ich meine: schöne Aufnahmen gemacht!

Vom Entdecker des Blauschwanzes erhielten wir anschließend noch den Tipp, dass ca. 20 km südlich - in Katwijk - 2 Zwergammern "sehr einfach" zu finden seien. Diese Chance ließen wir uns natürlich nicht entgehen und auch hier war es tatsächlich ganz leicht - auf ca. 5 m - die Vögel zu beobachten und zu fotografieren. Die genaue Stelle (ein Gemüsebeet am "Zwarteweg") ist zu sehen unter:

http://www.waarneming.nl/wn_details.php?id=2039856

Es war für uns beide ein ganz tolles Erlebnis!!!!!

 

Nächste "aktuelle" Seite 2007

ZURÜCK

START